Sterilisation – Medizinische Sprechstunde – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Sterilisation

Verfasser-Bild
Jenna
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 1
zuletzt 4. Jan.

Sterilisation

Hallo, meine Hündin ist mit ihren 11 Monaten vor 4 Tagen sterilisiert worden. Sie war leider nach ihrer ersten Läufigkeit dauerhaft Scheinschwanger. Nun wurde sie operiert und ich dachte, dass die Zitzen sich im Laufe der Zeit zurück bilden würden. Bei der Scheinschwangerschaft hingen nur die letzten hinteren Zitzen. Nun ist mir heute aufgefallen, dass auch die mittleren Zitzen beziehungsweise deren Umgebung vergrößert ist. Liegt das vielleicht an der Hormonumstellung beziehungsweise an der OP?... Am Montag werde ich die Tierärztin mal kontaktieren, aber bis dahin mache ich mir schon Sorgen, weshalb ich gehofft habe, hier ein paar Antworten zu bekommen. Vielen Dank schon mal
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
4. Jan. 09:59
Hallo Jenna, Bei einer Sterilisation werden lediglich die Eileiter durchtrennt. Die Hormonproduktion erfolgt wie zuvor. Vermutlich wurde eine Kastration durchgeführt. Hierbei werden die Hormonproduzierendem Keimdrüsen entnommen. Im Rahmen einer Kastration muss in der Regel ein größerer Schnitt mittig der beiden Gesäugeleisten erfolgen. Dies kann zur vorübergehenden Schwellung der Zitzen führen. Wenn sich das Gesäuge übermäßig wärmer als die umgebende Haut anfühlt, sollte unbedingt ein Tierarzt aufgesucht werden.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button