Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Kondition und Muskel aufbauen

Verfasser-Bild
Silke
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 1
zuletzt 30. Okt.

Kondition und Muskel aufbauen

Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Milo 9 Monate alt, noch nicht kastriert. Wie kann ich Muskeln und Kondition am besten und behutsam aufbauen, trainieren? Milo war bis ende August in der Smeura in Rumänien und hat daher keine richtigen Muskeln und Kondition auch nicht wirklich. Danke für Hilfe und Antworten
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Nora
30. Okt. 14:37
Hallo Silke, Bei Junghunden ist es wichtig, Kondition und Muskeln langsam aufzubauen und dies mit Tätigkeiten, die die Gelenke und Sehnen nicht überbelasten. Aktivitäten wie Ballspielen, Springen/Agility und Fahrradfahren solltest du also besser unterlassen, bis dein Hund ausgewachsen ist. Lieber solltest du gelenkschohnde Tätigkeiten wählen, um Muskulatur und Kondition aufzubauen. Dabei solltest du jedoch darauf achten, dass du deinem Hund ausreichend Pausen gönnst und kurze Trainingseinheiten wählst. Als Training eignen sich hierfür vor allem Waldspaziergänge und Schwimmen gehen. Bei Spaziergängen im Wald läuft dein Hund über viele verschiedene Untergründe und muss über Stock und Stein steigen. Bitte achte hierbei jedoch darauf, dass du mit deinem Hund auf den ausgeschilderten Waldwegen bleibst, damit es zu keiner ungewollten Begegnung mit Wildtieren kommt. Diese variationsreiche Belastung fördert die Beweglichkeit und die Stärkung der Sehnen. Schwimmen ist ein sehr gelenkschonender Sport für Hunde, der gleichzeitig den gesunden Muskelaufbau fördert. Da dein Hund bisher nur wenig Möglichkeiten zum Muskelaufbau hatte ist es wichtig, die Intensität und Dauer der Aktivität langsam zu steigern. Um die Muskulatur mit gezielten Übungen zu trainieren kann ich dir außerdem empfehlen einen Termin bei der Tier-Physiotherapie mit deinem Hund auszumachen. Physiotherapeuten sind geschult darin genau zu erkennen, welche Muskelbereiche geschwächt sind und können dir Übungen zeigen, wie du diese Muskelpartien gezielt trainieren kannst. Abgesehen vom Trainingsprogramm solltest du außerdem auf ein hochwertiges Junghundefutter achten. Junghundefutter sind in ihrer Nährstoffzusammensetzung genaustens auf die Bedürfnisse wachsender Hunde angepasst. Somit verhindern sie ein zu schnelles, schadhaftes Wachstum, welches bei der Fütterung eines falsch zusammengesetzten Futters ein großes Risiko darstellt. Ich wünsche dir und deinem Hund alles Gute!
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button