Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Hund verhungert trotz Futter

Verfasser-Bild
Gabriele
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 1
zuletzt 30. Okt.

Hund verhungert trotz Futter

Guten Morgen ich mache mir Sorgen um den Hund meines Sohnes ein Labrador. Bruno frisst und nimmt immer mehr ab,meine Schwiegertochter war auch schon bei unserem Tierarzt es wurden Blutproben entnommen und festgestellt das dem Bruno irgendein Enzym fehlt. Er verhungert am Lebendigen Leibe trotz Futter.😭 Er hat ein Medikament bekommen 2Tabl.täglich und er nahm auch zu das Fell glänzte auch wieder, seit gestern Abend dem 28.10.2021 hat er Durchfall wie Wasser und er Bricht auch Blut. Meine Schwiegertochter fährt gleich zu unserem Tierarzt, aber ich hätte hier gerne auch eine Antwort was es eventuell sein könnte???? Bruno ist 5 Jahre alt und das ist ja kein Alter für ein Labrador.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Nora
30. Okt. 14:56
Hallo Gabriele, Natürlich ist ein solcher Fall ohne Untersuchung des Hundes schwer zu beurteilen. Somit kann ich nur auf das eingehen, was ich aus deinem Bericht entnehmen kann: Laut deiner Erzählung denke ich, dass Bruno eine Bauchspeicheldrüseninsuffizienz (Pankreasinsuffizienz) hat und deshalb kein Gewicht zunimmt. Die Bauchspeicheldrüse produziert Verdauungsenzyme. Diese sind für die Zersetzung der Nahrung und somit für die Aufnahme der darin enthaltenen Nährstoffe verantwortlich. Bei einer Pankreasinsuffizienz produziert die Bauchspeicheldrüse nicht mehr genug Enzyme, um die Nahrung aufzuschließen. Das heißt, egal wieviel der Hund frisst, das Futter kann nicht verwertet werden und somit nimmt der Hund immer weiter ab. Eine Pankreasinsuffizienz ist nicht heilbar. Der Hund ist somit auf eine lebenslange Therapie angewiesen. Eine Pankreasinsuffizienz kann außerdem akute Entzündungen der Bauchspeicheldrüse hervorrufen (akute Pankreatitis). Eine akute Pankreatitis äußert sich durch Symptome wie Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen. Es ist also gut möglich, dass Bruno eine solche akute Pankreatitis entwickelt hat und daher das Erbrechen und der Durchfall kommt. Blutiges Erbrechen und Durchfall können aber natürlich auch Anzeichen eines anderen Problems, wie einem starken Magen-Darm-Infekt oder einer Vergiftung sein. Dies lässt sich ohne eingehende Untersuchung des Hundes aber nicht voneinander abgrenzen. Somit hoffe ich, dass deine Schwiegertochter bereits Bruno tierärztlich hat untersuchen lassen und der Tierarzt die Symptomatik bessern konnte. Alles Gute!
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button