Home Forum Erziehung & Training Ungefragtes Streicheln der Hündin
Kathrin
Kathrin
2022-05-21T21:45:50.253Z
Einleitungs-Beitrag
5

Ungefragtes Streicheln der Hündin

Also ich weiß nicht wie es euch geht, aber wir erleben es im Grunde täglich, dass die Leute auf unsere Hündin zu gehen und sie streicheln wollen. Die einen Fragen, die anderen streicheln im Vorbeigehen, die einen sind sehr behutsam, die anderen zwangsbeglücken sie mit ihren Streichelein. Ich vermute Besitzer:innen von größeren Rassen und vielleicht sogar dunklem Fell passiert es vielleicht weniger. Wie reagiert ihr darauf? Mal ehrlich, wenn es einem 10x am Tag passiert, irgendwann hat sie vielleicht die Schnauze voll und schnappt. Und die Leidtragenden ist dann die Hündin, wenn sie ggf Auflagen kriegt. Das ist doch echter Mist. Gleichzeitig versteht sie natürlich nicht, warum sie nicht einfach zu Menschen hin soll. Das werden wir aber mit unserer Trainerin bearbeiten.
Ungefragtes Streicheln der Hündin
Grit
Grit
2022-05-21T23:19:44.275Z
Hallo Kathrin, wir haben eine fast 10 Monate alte American Staffordshire Hündin. Bisher ist es uns noch nicht so ergangen, dass Leute sie gleich streicheln wollten. Viele bleiben stehen, machen Komplimente,der Hund wäre sehr schön und gut erzogen... manche Fragen dann auch,ob sie Mal die Hand zum schnuppern hin halten dürfen. Sie fragen uns, wie unser Leben mit einem Listenhund so wäre, und sind auch meist gegen Rasse Listen. Manche Erwachsene wechseln auch die Straßenseite oder sind misstrauisch... Bei Kindern ist das ganz anders. Sie finden unsere Ivy süß und ihre Augen strahlen. Bisher waren alle gut informiert, dass man fremde Hunde niemals streichelt, ohne vorher zu fragen. Wir schauen bei Wunsch nach unserer Hündin. Ist sie interessiert, dann dürfen die Kinder Mal streicheln... Brust oder Schulter. Zeigt unsere Ivy keine Lust darauf, erklären wir das ruhig dem Kind, mit der Option, vielleicht klappt's das nächste Mal... In diesem Bereich haben wir da nur gute Erfahrungen gemacht und alle Beteiligten auch. Unser Hunde Mädchen ist schwarz, mit etwas weiß, und auch wir haben den Eindruck, dass die Menschen bei schwarzen Hunden vorsichtiger sind. Unsere vorigen Hunde, Engl. Bulldogge, Beagles... war es etwas anders, sie waren braun weiß.. kann aber auch an der Rasse liegen.. Ungefragtes Anfassen würde uns aber auch nerven...
F
F
2022-05-22T00:40:26.495Z
https://dogorama.app/de-de/forum/Welpen_Junghunde/Jeder_moechte_zu_meinem_Welpen-nouue6AGyPaagMWdbZ6N/
Dogorama-Mitglied
Dogorama-Mitglied
2022-05-22T05:39:26.060Z
Sowas ist immer sehr schwierig und vorallem in Stadtgebieten wo permanent Leute an einem vorbei kommen. Also ich mache das immer so...wenn ich jemanden kommen sehe, dann lass ich Rudi sitz machen und stelle mich schräg vor ihn, so das keiner an ihrn ran kann. Ich Schirme ihn quasi ab, vor den Leuten, wo er nicht hinsoll oder die ihn nicht anfassen sollen. Rudi ist dadurch viel entspannter geworden.
Michaela
Michaela
2022-06-19T21:40:05.781Z
Einen fremden Hund ungefragt zu streicheln ist frech ! Zum ersten ist es dreist dem Hundehalter gegenüber. Zweitens und das ist die wichtigste Frage: WILL MEIN HUND DAS DENN ? Ich würde solche von Zwangbeglückung geprägten Leute fragen: Was würden Sie empfinden, wenn Sie mitten auf der Straße von Fremden ohne eine Wahl zu haben, betatscht würden ? Der Hund will ja auch schnüffeln und sein Geschäft machen. Wer fragt da nach den Bedürfnissen des Tieres? Ich habe eher das Gefühl, dass der Zwang, einen fremden Hund spontan streicheln zu wollen, vielleicht auch mit Kontaktversuchen zu dem jenigen Herrchen oder Frauchen begründet ist. So ein Verhalten kann sehr vielschichtig sein. Ich vermeide das generell und lasse das Streicheln meines Hundes nur durch enge Bekannte, Nachbarn oder Verwandten zu. Mir ist so eine Konfrontation noch nicht widerfahren. Ich konzentriere mich aber beim Gassi gehen auch hauptsächlich auf den Hund 🐕 (wo der Hund schnuppert, wo er hinmöchte , dass er sein Geschäft macht und davon nicht abgelenkt wird , auf den Straßenverkehr usw.) Beim Gassi gehen ist für mich der Hund wichtig, da treten für mich Nachbarn, Bekannte, Fremde und sonstige Pöbler, die sich mit irgendwelchen sinnfreien Smalltalks in Szene setzen möchten, in den Hintergrund.
Isabel
Isabel
2022-06-20T08:21:29.844Z
Wir kennen das auch. Bekommst du gut weg indem du das deinem Gegenüber mal genauso spüren lässt. Stell dich ungefragt ganz nah und tätchel den Kopf oder Arm der Person die Reaktionen sind erstens köstlich zweitens wird es als so unangenehm entfunden das wenn du den Leuten nochmals begegnest sie meist fragen. Ist ein unverschämtes Verhalten und viele können es nicht nachvollziehen wie unangenehm das für den Hund ist bis sie selbst drinnen gesteckt haben. Durch Corona und co sind die Leute oft sehr entrüstet darüber......dann frag ich immer und mein Hund soll das besser als Sie finden. Das reicht meist schon.