Brauche hilfe und tipps – Erziehung & Training – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Erziehung & Training / Brauche hilfe und tipps

Verfasser-Bild
Heike
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 4
zuletzt 31. Okt.

Brauche hilfe und tipps

Mein 1jahr .7monate alter jackrussel-pinschermix.ist kastriert und eine schmusebacke auch denkt er die ganze Welt ist für ihn da zum spielen.....heißt er rennt zu jeden Hund hin....sonst er ist wirklich lieb nur wenn er sich unsicher fühlt oder er vor was angst hatt fängt er an zu bellen....dabei ist er echt lieb doch andere denken natürlich er könnte beißen...er weiß nochnichtmal was das heißt....nun ich möchte ihm das abgewöhnen diese belletristik eher soll er lieber Abstand halten.....ach und alleine bleiben will er auch noch nicht macht den Wolf...wenn mein Sohn auf ihn aufpassen tut genauso..immer wenn ich das haus verlassen heult er ....wie kann ich ihm helfen
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Heike
31. Okt. 17:48
Rambo
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Michelle
31. Okt. 19:52
Hallo, zufällig haben wir die gleiche Mischung🤗 Mit dem alleine bleiben haben wir auch das Problem gehabt, dass dann ein Wolfsgeheul ausbrach.. Wir haben dann mit einer Hundetrainerin Kontakt aufgenommen und tatsächlich hat uns die Kleine versucht zu Kontrollieren und wir müssen an dem Kontrollverhalten arbeiten.. Seitdem wir konsequent dabei sind, bleibt sie bisher auch schon einige Zeit entspannt (schlafend) daheim. Ich würde dir empfehlen, diesbezüglich einen kompetenten Trainer zu kontaktieren, das Geld lohnt sich allemal🤗
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Michelle
31. Okt. 19:56
Mit dem Bellen bezüglich anderer Hunde würde ich empfehlen nochmal das Fuß laufen zu optimieren. Ein Hund, der währenddessen Blickkontakt zu dir aufnimmt kann keinen anderen Hund fixieren oder anbellen. Falls ihr kein Blickkontakt Kommando habt, halte ihm vielleicht ein Stück Käse oder etwas anderes besonderes vor die Nase und führe deinen Hund so vorbei. (ja, bei der Größe ist es nervig so halb zur Seite gebückt zu sein, aber bei uns half es super das Vorbeiführen zu trainieren) Falls er verfressen ist, wird das Stück Käse interessanter sein als der Artgenosse. Vielleicht lernt er so auf Dauer auch, dass es sich lohnen kann den Kopf oben zu halten Aber das wichtigste , selber ruhig bleiben und nicht laut werden. Sonst denkt der Hund, dass man mitbellt
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Yvonne
31. Okt. 20:50
Mit dem hin laufen zu jedem Hund würde ich dir empfehlen ihn an eine Schleppleine zu machen. Wenn ihr einen Hund seht gib ihm das Kommando das er bei dir bleiben soll, macht er das nicht und rennt los, trete auf die Leine. Das musst du natürlich oft machen Geduld ist das Stichwort. So war es bei meiner auch. Irgendwann funktioniert es problemlos.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button