Knoten – Medizinische Sprechstunde – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Knoten

Verfasser-Bild
Gerald
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 4
zuletzt 7. Jan.

Knoten

Hallo, mein Hund hat einen Verhärtung/Knoten unter der Haut. Muss sowas bösartig sein und sollte man das auf alle Fälle entfernen lassen?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Gerald
Beliebteste Antwort
7. Jan. 09:06
Es ist durchaus sinnvoll mal deinen Tierarzt draufschauen zu lassen. Dieser kann eine Feinnadelaspiration oder Biopsie (beides im Wachen Zustand möglich) von der Umfangsvermehrung entnehmen und in ein spezielles Fremdlabor zur histopathologischen Untersuchung einsenden. Mikroskopisch lässt sich herausfinden von welchen Zellen diese Verhärtung ausgeht und ob Kriterien eines eher bös- oder gutartigen Tumors vorhanden sind. Es kommen nicht zwangsläufig Tumore in Frage. Es kann sich genauso gut um eine Warze, Haarfollikel- oder Talgdrüsenentzündung handeln!
Danke für die Info
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
4. Jan. 10:02
Hallo Gerd, Was für eine Hunderasse hast du? Hast du einen Rüden oder eine Hündin? Ist er/sie kastriert? Wo befindet sich die Verhärtung? Seit wann besteht die Problematik? Ist der Knoten schnell größer geworden?
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Gerald
4. Jan. 11:09
Hallo Steffi, Ich habe einen Malinois, ein belgischer Schäferhund. Es ist ein Rüde unkastriert. Der Knoten befindet sich auf dem Rücken, Widerrist in der Nähe der Wirbelsäule. Den Knoten habe ich kurz vor Weihnachten entdeckt, scheint momentan aber nicht zu wachsen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
5. Jan. 09:27
Es ist durchaus sinnvoll mal deinen Tierarzt draufschauen zu lassen. Dieser kann eine Feinnadelaspiration oder Biopsie (beides im Wachen Zustand möglich) von der Umfangsvermehrung entnehmen und in ein spezielles Fremdlabor zur histopathologischen Untersuchung einsenden. Mikroskopisch lässt sich herausfinden von welchen Zellen diese Verhärtung ausgeht und ob Kriterien eines eher bös- oder gutartigen Tumors vorhanden sind. Es kommen nicht zwangsläufig Tumore in Frage. Es kann sich genauso gut um eine Warze, Haarfollikel- oder Talgdrüsenentzündung handeln!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Gerald
7. Jan. 09:06
Es ist durchaus sinnvoll mal deinen Tierarzt draufschauen zu lassen. Dieser kann eine Feinnadelaspiration oder Biopsie (beides im Wachen Zustand möglich) von der Umfangsvermehrung entnehmen und in ein spezielles Fremdlabor zur histopathologischen Untersuchung einsenden. Mikroskopisch lässt sich herausfinden von welchen Zellen diese Verhärtung ausgeht und ob Kriterien eines eher bös- oder gutartigen Tumors vorhanden sind. Es kommen nicht zwangsläufig Tumore in Frage. Es kann sich genauso gut um eine Warze, Haarfollikel- oder Talgdrüsenentzündung handeln!
Danke für die Info
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button