Hilfe, In der mundhöhle meiner Hündin etwas komisches entdeckt – Medizinische Sprechstunde – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Hilfe, In der mundhöhle meiner Hündin etwas komisches entdeckt

Verfasser-Bild
Lina
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 2
zuletzt 9. Aug.

Hilfe, In der mundhöhle meiner Hündin etwas komisches entdeckt

Hallo leute, Habe bei meiner hündin etwas im mund festgestellt das mir grosse sorgen bereitet. Vor einem monat circa war es noch kleiner ich dachte okey vielleicht hat sie sich verletzt. Doch mittlerweile habe ich bemerkt das auf ihrer decke immer wieder kleine dunkel orangene flecken sind. Dann habe ich Ihr in den mund geschaut und habe dies endeckt. Ich habe einen termin am Dienstag beim TA aber vielleicht hatte sowas von euch ja auch schonmal erlebt und kann mir sagen was dabei rauskam?😞😞
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nora
Beliebteste Antwort
9. Aug. 10:41
Hallo Lina, Bei der Zubildung handelt es wahrscheinlich um eine Schleimhautwucherung. Solche Wucherungen können aus unterschiedlichen Gründen entstehen. Zumeist sind dauerhafte Reizungen, beispielsweise aufgrund von Zahnfehlstellungen, einem Zahnsteinbelag oder einer Zahnfleischentzündung auslösend. Solche Schleimhautwucherungen sind aber meist gutartiger Natur. Sie können den Hund jedoch beim Fressen stören oder immer wieder aufplatzen und beginnen zu bluten. Oft ist es deshalb sinnvoll, eine solche Schleimhautzubildung zu entfernen. Und natürlich muss auch das gegebenenfalls vorhandene Grundproblem, das zur Entstehung der Schleimhautwucherung geführt hat, erkannt und behandelt werden. Beim Tierarztbesuch wrd dein Tierarzt/deine Tierärztin die Maulhöhle und die Zähne deines Vierbeiners genau unter die Lupe nehmen. Mithilfe einer eingehenden Untersuchung kann festgestellt werden, ob die Schleimhautwucherung entfernt werden muss, und ob ein Grundproblem wie ein Zahnsteinbelag oder eine Entzündung vorliegt, die behandlungsbedürftig ist. Alles Gute euch beiden 🐾
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Nora
9. Aug. 10:41
Hallo Lina, Bei der Zubildung handelt es wahrscheinlich um eine Schleimhautwucherung. Solche Wucherungen können aus unterschiedlichen Gründen entstehen. Zumeist sind dauerhafte Reizungen, beispielsweise aufgrund von Zahnfehlstellungen, einem Zahnsteinbelag oder einer Zahnfleischentzündung auslösend. Solche Schleimhautwucherungen sind aber meist gutartiger Natur. Sie können den Hund jedoch beim Fressen stören oder immer wieder aufplatzen und beginnen zu bluten. Oft ist es deshalb sinnvoll, eine solche Schleimhautzubildung zu entfernen. Und natürlich muss auch das gegebenenfalls vorhandene Grundproblem, das zur Entstehung der Schleimhautwucherung geführt hat, erkannt und behandelt werden. Beim Tierarztbesuch wrd dein Tierarzt/deine Tierärztin die Maulhöhle und die Zähne deines Vierbeiners genau unter die Lupe nehmen. Mithilfe einer eingehenden Untersuchung kann festgestellt werden, ob die Schleimhautwucherung entfernt werden muss, und ob ein Grundproblem wie ein Zahnsteinbelag oder eine Entzündung vorliegt, die behandlungsbedürftig ist. Alles Gute euch beiden 🐾
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Lina
9. Aug. 13:31
Hallo Lina, Bei der Zubildung handelt es wahrscheinlich um eine Schleimhautwucherung. Solche Wucherungen können aus unterschiedlichen Gründen entstehen. Zumeist sind dauerhafte Reizungen, beispielsweise aufgrund von Zahnfehlstellungen, einem Zahnsteinbelag oder einer Zahnfleischentzündung auslösend. Solche Schleimhautwucherungen sind aber meist gutartiger Natur. Sie können den Hund jedoch beim Fressen stören oder immer wieder aufplatzen und beginnen zu bluten. Oft ist es deshalb sinnvoll, eine solche Schleimhautzubildung zu entfernen. Und natürlich muss auch das gegebenenfalls vorhandene Grundproblem, das zur Entstehung der Schleimhautwucherung geführt hat, erkannt und behandelt werden. Beim Tierarztbesuch wrd dein Tierarzt/deine Tierärztin die Maulhöhle und die Zähne deines Vierbeiners genau unter die Lupe nehmen. Mithilfe einer eingehenden Untersuchung kann festgestellt werden, ob die Schleimhautwucherung entfernt werden muss, und ob ein Grundproblem wie ein Zahnsteinbelag oder eine Entzündung vorliegt, die behandlungsbedürftig ist. Alles Gute euch beiden 🐾
Danke für die hilfreiche antwort😃
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button