Augenausfluss – Medizinische Sprechstunde – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Augenausfluss

Verfasser-Bild
Martin
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 1
zuletzt 29. Dez.

Augenausfluss

Hallo zusammen, meine 4 Monate alte Goldendoodle Hündin hat seit sie 10 Wochen alt ist (fast) täglich einen gelblichen Ausfluss aus den Augen. Und auch tagsüber tränen beide Augen inner wieder und es bilden sich Verkrustungen im „Ausflussgebiet“. Das Bild ist zwar ein paar Wochen alt, aber es sieht im Prinzip (fast) jeden Morgen so aus. Beim ersten Tierarzt Besuch konnten Fremdkörper o.ä. mittels Fluoreszintest ausgeschlossen werden. Sie bekam kortisonhaltige Augentropfen - hat nicht geholfen. Danach wurden mir Euphrasia Augentropfen empfohlen - hat nicht geholfen. Zuletzt wurden ihr die Tränenkanäle gespült. Hat exakt einen Tag geholfen. Bin mit meinem Latein am Ende. Was könnte ich noch probieren? Danke und liebe Grüße!
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
29. Dez. 13:09
Hallo Martin, Ist ein Abstrich des Sekrets gemacht und zur bakteriologischen Untersuchung eingeschickt worden? Sind die Augenlider und Konjunktiven mit einer speziellen Spaltlampe untersucht worden? Sogenannte Ektope Zilien oder Distichien können zu chronischem Augenausfluss führen, da die Hornhaut ständigem Reiz ausgesetzt ist. Hierbei irritieren Wimpern oder versprengte Haare permanent die Hornhaut des Auges, was zu Defekten auf der Hornhaut führen kann. Es ist auch möglich, dass dein Hund unter einem Entropium (eingerolltes Lid) oder Ektropium (auswärts gerolltes Lid) leidet. In beiden Fällen ist eine Chirurgische Versorgung notwendig.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button