Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / 7 Monate alter Junghund setzt vermehrt Kot ab

Verfasser
Dogorama-Mitglied
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 2
zuletzt 26. Okt.

7 Monate alter Junghund setzt vermehrt Kot ab

Guten Morgen, vor knapp 7 Wochen haben wir einen Hund aus dem Tierschutz von La Palma übernommen, der jetzt ca. 7 Monate alt ist. In den ersten beiden Wochen hatte er starken Durchfall und wir waren beim Tierarzt, haben 3 Stuhlproben abgegeben und ihn auf Parasiten untersuchen lassen. Das Ergebnis war negativ. Zusätzlich bekam er Bactisel-HK-Gel. Sein Durchfall ging zurück. Dann habe ich Bactisel-HK-Gel abgesetzt und der Durchfall kam zurück. Nun bekommt er seit 3 Wochen wieder Bactisel-HK-Gel, Stuhlgang ist fest bis mittelweich. Aber er setzt seit ein paar Tagen vermehrt Kot ab, 4-5 Mal am Tag, vor allem in der Nacht. Ich muss nachts mit ihm mehrmals raus bis er sich komplett entleert hat. Aber es ist definitiv kein Durchfall. Er bekommt morgens und am späten Nachmittag Trockenfutter, inzwischen auf Anraten des Tierarztes für erwachsene Hunde. Außerdem trinkt er sehr viel Wasser, was wir von unserem 4 Jahre alten Hund nicht kennen. Wir sind ratlos. Ist das normal für einen Junghund, machen wir etwas falsch? Nebenbei hat er auch große Probleme im Auto, übergibt sich ständig. Wir fahren nur kurze Strecken mit ihm und gehen dann spazieren, damit es positiv verknüpft ist. Vielleicht ist sein kompletter Magen-Darm-Trakt noch überempfindlich. Aber was können wir tun? Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
Beliebteste Antwort
26. Okt. 08:45
Hallo Britta, Wie schwer ist euer Hund aktuell? Welches Futter bekommt er zur Zeit? Der Durchfall und die übermäßigen Kotmengen deuten darauf hin, dass er das Futter weder gut verträgt noch gut verwerten kann. Eventuell muss auf ein leicht verdauliches medizinisches Futter zurückgegriffen werden. Von Royal Canin (gastro intestinal) oder Hill’s (i/d) gibt es sehr hochwertige Alleinfuttermittel für Magen-Darm empfindliche Hunde. Wurde bereits eine Ultraschalluntersuchung vom Bauch vorgenommen oder eine Blutuntersuchung?
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
26. Okt. 08:45
Hallo Britta, Wie schwer ist euer Hund aktuell? Welches Futter bekommt er zur Zeit? Der Durchfall und die übermäßigen Kotmengen deuten darauf hin, dass er das Futter weder gut verträgt noch gut verwerten kann. Eventuell muss auf ein leicht verdauliches medizinisches Futter zurückgegriffen werden. Von Royal Canin (gastro intestinal) oder Hill’s (i/d) gibt es sehr hochwertige Alleinfuttermittel für Magen-Darm empfindliche Hunde. Wurde bereits eine Ultraschalluntersuchung vom Bauch vorgenommen oder eine Blutuntersuchung?
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
26. Okt. 12:37
Hallo Britta, Wie schwer ist euer Hund aktuell? Welches Futter bekommt er zur Zeit? Der Durchfall und die übermäßigen Kotmengen deuten darauf hin, dass er das Futter weder gut verträgt noch gut verwerten kann. Eventuell muss auf ein leicht verdauliches medizinisches Futter zurückgegriffen werden. Von Royal Canin (gastro intestinal) oder Hill’s (i/d) gibt es sehr hochwertige Alleinfuttermittel für Magen-Darm empfindliche Hunde. Wurde bereits eine Ultraschalluntersuchung vom Bauch vorgenommen oder eine Blutuntersuchung?
Vielen Dank für die Antwort. Felo wiegt 16 kg. Laut Tierarzt soll er jetzt erstmal diäten (Reis, Hühnchen, Hüttenkäse, dann anderes Futter. Wenn das nicht hilft, dann Blutuntersuchung von wegen Bauchspeicheldrüse usw ....
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button