Home / Forum / Versicherungen & Recht / Hündin wird von anderen nicht angeleinten Hunden bestiegen

Verfasser-Bild
Eirini
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 18
zuletzt 19. Nov.

Hündin wird von anderen nicht angeleinten Hunden bestiegen

Hallo ihr Lieben, es kommt sehr oft vor, dass ich mit meiner kleinen Hündin draußen bin und nicht angeleinte Rüden angelaufen kommen und sie besteigen wollen. Ich weiß, es ist der Instinkt, aber „wir“ möchten es nicht und sehe auch nicht ein, dass die anderen Hundebesitzer nichts unternehmen beziehungsweise den Hund nicht an die Leine nehmen, wenn sie das sehen. Wie meint ihr, sollte man darauf reagieren? Sollte man den anderen Besitzer darauf ansprechen und wenn ja, was sollte man am besten sagen? Danke schon mal im Voraus!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nicole
Beliebteste Antwort
28. Juli 21:57
Direkt sein in jedem Fall! Und deine Hündin schützen. Das Rumgejückel ist auch nicht unbedingt rückenfreundlich. Bei der Größe deines Hundes. Lass deine Hündin zwischen deinen Beinen absitzen und schick den anderen Hund deutlich weg! Im Zweifel deine Hündin ableinen (sofern sie hört) und den Fremden Hund anleinen.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Beri
28. Juli 21:47
Das kenne ich leider auch. Meine Lycka ist gerade 8 Monate alt und wird auch von manchen Rüden belästigt. Vernünftige Hundehalter reagieren von sich aus und nehmen ihren Rüden zu sich. Aber es gibt leider auch die Tutnix-Halter, denen das egal ist. Reden hab ich mittlerweile aufgegeben. Ich versuche dann, mit meiner Maus zu verschwinden. Ist aber mitunter schwierig, sie aus der Situation raus zu holen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Melanie
28. Juli 21:49
Ich würde die anderen Besitzer definitiv darauf ansprechen. Ich bin immer ziemlich direkt und würde ihnen einfach sagen das ich es nicht möchte. Ich mag es schon einfach nicht, wenn jemand seinen freilaufenden Hund nicht mindestens zu sich ruft wenn man ihn mit einem angeleinten Hund entgegen kommt. Bei Hündinnen ist es wohl auch immer gut möglich das sie an der Leine laufen weil sie läufig sind. Instinkt hin und her, aber trotzdem muss ich doch als Halter auch auf meinen Rüden aufpassen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bella
28. Juli 21:52
Mein Hund (rüde/bzw noch eigentlich kleiner Junge🤭) kommt mittlerweile darauf das es sowas wie besteigen gibt. Und versucht es sehr oft. Aktuell solange er bei einem Komando nicht aufhört lasse ich ihn nicht von der Leine. Wegen dem Instinkt kann man wenig dagegen machen. Aber man kann als Herrchen alles einschränken…verstehe manche Hundehalter leider auch nicht was das angeht…🫤
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Nicole
28. Juli 21:57
Direkt sein in jedem Fall! Und deine Hündin schützen. Das Rumgejückel ist auch nicht unbedingt rückenfreundlich. Bei der Größe deines Hundes. Lass deine Hündin zwischen deinen Beinen absitzen und schick den anderen Hund deutlich weg! Im Zweifel deine Hündin ableinen (sofern sie hört) und den Fremden Hund anleinen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Eirini
28. Juli 22:25
Direkt sein in jedem Fall! Und deine Hündin schützen. Das Rumgejückel ist auch nicht unbedingt rückenfreundlich. Bei der Größe deines Hundes. Lass deine Hündin zwischen deinen Beinen absitzen und schick den anderen Hund deutlich weg! Im Zweifel deine Hündin ableinen (sofern sie hört) und den Fremden Hund anleinen.
Das mit dem anleinen ist eine richtig gute Idee. Vielen Dank!
 
Beitrag-Verfasser
Olli
28. Juli 23:27
Wenn ich mit den Mädels unterwegs bin, gebe ich den Hündinnen die Möglichkeit die Verehrer abzuschnappen. Wenn die Hündinnen damit überfordert (sieht man ja, ob sie sich z.B. wegducken wollen) sind, halte ich die Rüden an Halsband/Geschirr fest, bis sie von Herrchen/Frauchen eingesammelt werden.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Eirini
28. Juli 23:33
Wenn ich mit den Mädels unterwegs bin, gebe ich den Hündinnen die Möglichkeit die Verehrer abzuschnappen. Wenn die Hündinnen damit überfordert (sieht man ja, ob sie sich z.B. wegducken wollen) sind, halte ich die Rüden an Halsband/Geschirr fest, bis sie von Herrchen/Frauchen eingesammelt werden.
Danke! Meine Kleine hat gequiekt und hat versucht zu flüchten, aber der andere Hund ist die ganze Zeit hinterher gekommen. Die Besitzerin hat hat an einen Eingriff leider gar nicht gedacht..
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Cornelia
28. Juli 23:36
Ja auf jeden Fall sollte man die Besitzer höflich ansprechen und sagen, das Sie das nicht möchten und das er bitte seinen Hund anleinen soll, wenn der Besitzer vernünftig ist, lernt er seinen Hund an. Wenn aber der Besitzer krass reagiert einfach ein Foto machen und die Sache beim Ordnungsamt einreichen. Ich bin zwar kein Anscheisser, aber jeder Hundebesitzer ist für seinen Hund verantwortlich und muss sich an die Regeln halten.
 
Beitrag-Verfasser
Olli
29. Juli 00:05
Danke! Meine Kleine hat gequiekt und hat versucht zu flüchten, aber der andere Hund ist die ganze Zeit hinterher gekommen. Die Besitzerin hat hat an einen Eingriff leider gar nicht gedacht..
Wollte der Rüde denn gleich drauf oder hat er sie erst umworben (Ohren/Lefzen lecken)? Nichtsdestotrotz, wie geschrieben, den Casanova festhalten, bis Frauchen kommt. Alternativ deine Kleine auf den Arm nehmen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Eirini
29. Juli 00:07
Wollte der Rüde denn gleich drauf oder hat er sie erst umworben (Ohren/Lefzen lecken)? Nichtsdestotrotz, wie geschrieben, den Casanova festhalten, bis Frauchen kommt. Alternativ deine Kleine auf den Arm nehmen.
Anfangs eher nur geschnuppert. Man rechnet eigentlich auch gar nicht damit.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button