Home / Forum / Welpen & Junghunde / Junghund 6Monate plötzlich nicht mehr Stubenrein

Verfasser-Bild
Valérie
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 8
zuletzt 7. Okt.

Junghund 6Monate plötzlich nicht mehr Stubenrein

Guten Morgen, Unser Hund ist 6 Monate alt und hatte schon seit 2 Monaten nicht mehr in die Wohnung gemacht. Gestern Abend sass ich auf der Couch und er ist so rumgetiegert, ich dachte mir so ok ich trinke noch den Tee aus dann gehe ich raus. Naja er hatte schon 2 kleine Minipfützen hinterlassen. Ich bin dan raus und er hat direkt laufen lassen. In der Nacht musste er noch nie raus, nicht mal als kleiner Welpe. Gestern nacht ist er aufgestanden und hat seinen Pipi in verschiedenen kleinen Pfützen bis zur Haustüre hin verteil. Dasselbe mit Kot, immer kleine „Portionen“ in Richtung Haustüre. Woran könnte diese plötzliche Stubenunreinheit und das Portionieren liegen? Musste er so dringend? und wenn ja wieso? Sonst hält er wine Nacht locker aus, wir sind auch nicht früher raus als sonst.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Birgit
Beliebteste Antwort
4. Okt. 07:28
🙈 dein Hund tigert und sagt dir eindeutig er muss raus ... Und du trinkst Tee 🤔 Dein Hund ist altersentsprechend evtl. in einer sensiblen Phase. Evtl. wachsen gerade Backenzähne und er hat Schmerzen, das führt zu Stress, Stress führt zu vermehrter Urinbildung. Evtl. sind im Umgang/Training neue Eindrücke die er nicht richtig verarbeiten kann. Dein Hund ist stubenrein, du ignorierst seine Signale! Die kleinen Portionen sind deshalb, weil er eigentlich nicht rein machen will, er aber nicht anders kann. Nun eine ganz blöde Frage. Egal wie dein Tag abläuft du darfst nur um 7 Uhr, um 13 Uhr und um 20 Uhr auf die Toilette ! Wenn du dazwischen musst ist sie zugesperrt. Nun hast du einen aufregenden Tag gehabt, hast etwas mehr getrunken und die Blase drückt um 24 Uhr. Die Toilette ist aber verschlossen. Wie empfindest du das ? Ich setzte ungerne den Mensch in den Vergleich ....aber hier ist es wohl nötig 😢
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Birgit
4. Okt. 07:28
🙈 dein Hund tigert und sagt dir eindeutig er muss raus ... Und du trinkst Tee 🤔 Dein Hund ist altersentsprechend evtl. in einer sensiblen Phase. Evtl. wachsen gerade Backenzähne und er hat Schmerzen, das führt zu Stress, Stress führt zu vermehrter Urinbildung. Evtl. sind im Umgang/Training neue Eindrücke die er nicht richtig verarbeiten kann. Dein Hund ist stubenrein, du ignorierst seine Signale! Die kleinen Portionen sind deshalb, weil er eigentlich nicht rein machen will, er aber nicht anders kann. Nun eine ganz blöde Frage. Egal wie dein Tag abläuft du darfst nur um 7 Uhr, um 13 Uhr und um 20 Uhr auf die Toilette ! Wenn du dazwischen musst ist sie zugesperrt. Nun hast du einen aufregenden Tag gehabt, hast etwas mehr getrunken und die Blase drückt um 24 Uhr. Die Toilette ist aber verschlossen. Wie empfindest du das ? Ich setzte ungerne den Mensch in den Vergleich ....aber hier ist es wohl nötig 😢
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Birgit
4. Okt. 07:29
Noch als Ergänzung Es ist ein Lebewesen und kein technisches Gerät mit Zeitschaltuhr
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Kristina Gabriela
4. Okt. 08:51
🙈 dein Hund tigert und sagt dir eindeutig er muss raus ... Und du trinkst Tee 🤔 Dein Hund ist altersentsprechend evtl. in einer sensiblen Phase. Evtl. wachsen gerade Backenzähne und er hat Schmerzen, das führt zu Stress, Stress führt zu vermehrter Urinbildung. Evtl. sind im Umgang/Training neue Eindrücke die er nicht richtig verarbeiten kann. Dein Hund ist stubenrein, du ignorierst seine Signale! Die kleinen Portionen sind deshalb, weil er eigentlich nicht rein machen will, er aber nicht anders kann. Nun eine ganz blöde Frage. Egal wie dein Tag abläuft du darfst nur um 7 Uhr, um 13 Uhr und um 20 Uhr auf die Toilette ! Wenn du dazwischen musst ist sie zugesperrt. Nun hast du einen aufregenden Tag gehabt, hast etwas mehr getrunken und die Blase drückt um 24 Uhr. Die Toilette ist aber verschlossen. Wie empfindest du das ? Ich setzte ungerne den Mensch in den Vergleich ....aber hier ist es wohl nötig 😢
Gute Antwort. So ist das leider.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Valérie
4. Okt. 08:54
Um kurz zu erläutern weshalb ich den Tee kurz austrinken wollte🙈 es handelte sich noch um einen Schluck also 5 Sekunden und mein Freund sagte er sei erst vor 1h mit ihm draussen gewesen, da dachte ich schlichtwegs so dringend kanns nicht sein, zumal er normalerweise direkt vor die Haustüre winseln geht sobald er mal muss🙈🙈
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Birgit
4. Okt. 09:03
Um kurz zu erläutern weshalb ich den Tee kurz austrinken wollte🙈 es handelte sich noch um einen Schluck also 5 Sekunden und mein Freund sagte er sei erst vor 1h mit ihm draussen gewesen, da dachte ich schlichtwegs so dringend kanns nicht sein, zumal er normalerweise direkt vor die Haustüre winseln geht sobald er mal muss🙈🙈
🤷🏼‍♀️ noch ist dein Hund ein Kind .... Und du solltest stolz sein, dass er durch rumtigern euch zeigt, dass er raus muss! Egal warum! Der Fehler liegt nicht am Hund!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ari
4. Okt. 09:29
Oft hat das ganz einfache Gründe und ist nicht weiter tragisch außer dass man wieder aufmerksamer sein muss und etwas am Gassi/Futter Rhythmus ändern muss. Auch wenn er 2 Monate nicht rein gemacht hat ist er vielleicht einfach noch nicht stubenrein gewesen und du hast ihn durch die Annahme dass er stubenrein ist nur zu lange warten lassen. Vielleicht hat er viel getrunken oder etwas besonders harntreibendes gefressen (Reis, Kartoffel etc) Das eine mal reinmachen hat ihn eventuell beim Lernprozess zurückgeworfen und das was man normal beim Welpen macht damit er stubenrein wird muss nochmal in der Light-Version wiederholt werden (ist ja nicht ganz neu für ihn aber trotzdem muss es ihm wieder beigebracht werden bis es sitzt) Simba hat mit 9 Monaten mal ins Badezimmer gemacht und es hat eine Weile gedauert bis er es verlässlich nicht mehr versucht hat. Er hat jetzt mit 2 Jahren auch immerwieder Phasen in denen er jede Nacht raus muss zum Pipi machen. Ist zwar nicht angenehm wenn ich nachts aus dem Bett springen muss aber das wird immer mal wieder vorkommen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Andreas
4. Okt. 09:58
🤷🏼‍♀️ noch ist dein Hund ein Kind .... Und du solltest stolz sein, dass er durch rumtigern euch zeigt, dass er raus muss! Egal warum! Der Fehler liegt nicht am Hund!
Ich bin natürlich - wie eigentlich immer 😊 - inhaltlich und grundsätzlich bei dir. Mir hätte das wie Valérie bei Kalle aber auch passieren können. Kalle war sehr schnell stubenrein, inklusive deutliches Anzeigen. Allerdings hat er dieses „Anzeigen“ auch für andere „Wünsche“ (mir ist langweilig, los spielen oder draußen ist seine Freundin vorbeigelaufen, da will ich hinterher…) eingesetzt (oder vielleicht nur ähnlich, für uns aber zumindest kein eindeutiger Unterschied erkennbar). Anfangs sind wir dadurch natürlich oft „verarscht“ worden (Nänänä ich muss gar nicht, aber wenn wir schon draußen sind, los spielen 😄) und haben dann auch nicht jeder Aufforderung direkt unter Abbruch jeglicher anderer Beschäftigungen entsprochen. Also habe ich zumindest ein gewisses Verständnis für die Fragestellerin. Den Hinweis mit dem medizinischen Check würde ich auch geben wollen.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Bianca
7. Okt. 11:43
In der Pubertät verlernen auch viele Hunde die Stubenreinheit. Das muss dann nochmals neu erlernt werden.🤷
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button