Beruhigungsweste – Verhalten & Psychologie – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Verhalten & Psychologie / Beruhigungsweste

Verfasser-Bild
Susanne
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 6
zuletzt 25. Sept.

Beruhigungsweste

Gerne wüsste ich eure Erfahrungen mit einer Beruhigungswesten (z.B. für lange Autofahrten)? Ella zittert wie Espenlaub :o( Alle Tricks und Tipps helfen nichts.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sonja
Beliebteste Antwort
25. Sept. 09:58
Wie hast Du das Autofahren aufgebaut und wo befindet sich Dein Hund beim Fahren/Transport? Wir hatten auch Probleme mit unserer Kleinen - haben sie allerdings erwachsen übernommen. Mittlerweile geht es gut, ist aber durch Corona schlechter geworden, da wir in der Zeit immer nur zu Social-Walks gefahren sind und das verbindet sie jetzt damit... PS: Sie ist unsicher bei Hunden.
Du hast Dir die Antwort schon selbst gegeben. Wenn Ihr nur Fahrten macht, die sie mit unangenehmen Zielen verbindet, müsst Ihr umso mehr Fahrten machen, wo nur was Tolles passiert.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Yasemin
23. Sept. 08:02
Schau mal hier: https://dogorama.app/de-de/forum/Verhalten_Psychologie/Thunderweste-ZsQnxrUTWsxbvVsqlVD6/
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Yasemin
23. Sept. 08:05
Wie hast Du das Autofahren aufgebaut und wo befindet sich Dein Hund beim Fahren/Transport? Wir hatten auch Probleme mit unserer Kleinen - haben sie allerdings erwachsen übernommen. Mittlerweile geht es gut, ist aber durch Corona schlechter geworden, da wir in der Zeit immer nur zu Social-Walks gefahren sind und das verbindet sie jetzt damit... PS: Sie ist unsicher bei Hunden.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
N.
25. Sept. 01:50
Habt ihr eine Box versucht die abgedunkelt ist
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jane
25. Sept. 09:17
Mein Vorschlag wäre vertraute Decke mit nehmen, bestimmt ins Auto bringen und nicht in der Angst bestärken. Einfach machen, reinsetzen und los zum nächstgelegenen Park oder wo auch immer riesen Tobe Spaß einlegen. Kurz spielen, wieder einpacken zum nächsten. Alles in allem also jeweils nur kurze Sequenzen das der Hund das nächste mal denkt boar jetzt gibt es riesen Gaudi! Als ich meine holte ist sie problemlos ins Auto gestiegen, als ich sie nach zwei Tagen wieder mit dem Auto los musste, wollte sie partout nicht. Wohl weil sie Angst hatte wieder zurück gegeben zu werden - da sie das quasi 2 mal gerade hinter sich hatte. Ich war etwas verdutzt über ihre Reaktion und muss gestehen das ich die 17kg Hündin einfach eingesackt habe und in Kofferraum gehoben habe. Wir hatten einen schönen Tag verbracht da wo wir hingefahren sind und wieder nach Hause gefahren, seit dem keine Probleme mehr. Ich fürchte aber das euer Hund aus anderen Gründen Angst hat als meine. Abgedunkelte Box würde ich auch empfehlen und diese erstmal in der Whg stehen lassen und zB Spielzeug rein horten lassen. Wenn dieses Anzeichen gegeben ist, das der Ort sicher ist in den Kofferraum und zügig das einsteigen und losfahren abwickeln. Es ist schließlich total normal Auto zu fahren - diese Ausstrahlung muss zumindest der Hund empfangen
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sonja
25. Sept. 09:58
Wie hast Du das Autofahren aufgebaut und wo befindet sich Dein Hund beim Fahren/Transport? Wir hatten auch Probleme mit unserer Kleinen - haben sie allerdings erwachsen übernommen. Mittlerweile geht es gut, ist aber durch Corona schlechter geworden, da wir in der Zeit immer nur zu Social-Walks gefahren sind und das verbindet sie jetzt damit... PS: Sie ist unsicher bei Hunden.
Du hast Dir die Antwort schon selbst gegeben. Wenn Ihr nur Fahrten macht, die sie mit unangenehmen Zielen verbindet, müsst Ihr umso mehr Fahrten machen, wo nur was Tolles passiert.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sonja
25. Sept. 10:05
Probleme beim Autofahren können auch durch falsche Transportbedingungen entstehen. Ich habe meine Hunde immer gerne in den durch die üblichen Gitter abgesicherten Kofferraum gepackt. Eine Hündin hatte aber ein Problem mit dicht auffahrenden Autos, insbesondere LKW. Aus ihrer Sicht kam da was Großes auf sie zu geschossen, ohne dass sie ausweichen konnte. Als ich die Rückbank umgeklappt habe, war ihr der große Kofferraum zu unsicher, sie hatte zu wenig Halt. Mit einem Hundekäfig direkt hinter dem Fahrersitz ist sie wieder gerne Auto gefahren. Nimm Dir die Zeit und einen Fahrer, und beobachte Deinen Hund während der Autofahrt. Vielleicht gibt es ja ähnliche Auslöser wie bei meiner Hündin.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Gina
25. Sept. 22:27
Ich hab bei Boa und Merlin gute Erfahrungen mit Thundershirt und Karmawrap gemacht, aber an Silvester und bei Boa auch bei Gewitter oder Sturm.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button