Bulldoge hat rote pfoten und hat dadurch beim laufen schmerzen – Medizinische Sprechstunde – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Medizinische Sprechstunde / Bulldoge hat rote pfoten und hat dadurch beim laufen schmerzen

Verfasser-Bild
Michael
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 1
zuletzt 2. Dez.

Bulldoge hat rote pfoten und hat dadurch beim laufen schmerzen

Hallo meine kleine Bulldogge ist zwischen den ballen rot ( waren bei x Ärzten) haben schon so vieles versucht aber nichts hat geholfen vieleicht hat hier jemand eine idee 💡 💡 💡 Es ist kein pilz und keine Bakterien es ist im Herbst Winter Frühling am schlimmsten es tut ihr so weg das sie richtig Humpelt wir geben ihr Schmerzmittel wie vom Tierarzt gesagt aber es bringt nicht viel Haben es mit apoquel probiert aber ohne erfolg Haben ihr 100 Fisch gefüttert aber auch ohne Erfolg Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Steffi
2. Dez. 10:01
Hallo Michael, Seid ihr sehr viel draußen unterwegs? Leckt sich deine Kleine dort vermehrt? Wie lange habt ihr auf Fisch umgestellt. Um eine Futtermittelallergie auszuschließen, müsste man mindestens 6 Wochen ausschließlich das eine Futter gefüttert werden. Nichts anderes keine Leckerlies, kein Futter vom Partnertier oder vom Tisch. Das kleinste Häppchen kann die sogenannte Eliminationsdiät zu Nichte machen, sodass kein ersichtlicher Effekt erzielt wird. Habt ihr es schonmal mit einem Pfotenschutz während der Spaziergänge versucht? Sind bereits Salben aufgetragen worden? Anhand der Fotos und deiner Beschreibung könnte es sich um eine Pododermatitis (Entzündung im Zwischenzehenbereich) handeln. Diese kann bei Hunden aller Rassen und Altersgruppen auftreten. Anfangs wird die Entzündung oft nur beim Spreizen der Krallen sichtbar, später breiten sich die Symptome aus. Insbesondere nach Spaziergängen in „schwierigem Gelände“ sollten die Pfoten gründlich auf Verletzungen und Fremdkörper untersucht werden. Bei deiner kleinen sehen auch die Ballen sehr spröde und rissig aus. Die Ursachen sind vielfältig: - Fremdkörper, wie z.B. Grannen oder Dornen - Verletzungen durch Streusalz im Winter - Parasiten wie Demodexmilben, Herbstgrasmilben - allergische Kontaktallergie (mit Weichspüler gewaschene Decken,Kissen,...) Futtermittelallergie, Canine Atopie - Autoimmunkrankheiten (Pemphigus, Lupus erythematosus, Bullöses Pemphigoid) - häufiges Lecken bei gestressten Tieren - Störungen im Zinkstoffwechsel - Skeletterkrankungen Ein tumoröse Geschehen ist im Alter von 6 Jahren eher unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Bei Englischen Bulldoggen, Bullterriern, Dänischen Doggen, Boxern, Dackeln und Deutschen Schäferhunden können auch sogenannte „sterile Pyogranulome“ (= steril-eitrige Knötchen) auftreten, deren Entstehungsursache bislang unbekannt ist. Um eine aussagekräftigere Diagnose zu bekommen, kann eine Biopsieprobe von der betroffenen Stelle entnommen und in ein Speziallabor zur Histopathologischen Untersuchung eingeschickt werden.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button