Home / Forum / Gesundheit / Wer kann uns helfen?

Verfasser
Sunny
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 127
zuletzt 6. Jan.

Wer kann uns helfen?

Ich bin etwas am Verzweifeln. Mein Kleiner hat ein Problem mit seinem Magen. Ich weiß nicht, woran das liegen könnte. Vielleicht hat einer von euch das gleiche Problem. Mein Hund ist jetzt knapp 1,5 Jahre alt und ist allgemein ein kleines Sensibelchen. Es passiert in regelmäßigen Abständen, dass er am Morgen Galle erbricht. Teilweise mehrere Tage am Stück. Abends bekommt er gegen 19.30 Uhr sein Abendessen und gegen 22.00 Uhr noch einen Nachtsnack. Ich füttere 3 Hauptmahlzeiten am Tag und es gibt auch immer mal ein Leckerlie beim Spaziergang. Weichere Sachen, damit nicht so viel Magensäure produziert wird. Heute hat er gegen 6.00 Uhr erbrochen. Sonst erbricht er gegen 3.00 Uhr nachts. Wir waren auch schon mehrmals beim Tierarzt. Organisch ist alles in Ordnung. An einer Unverträglichkeit liegt es auch nicht. Wäre das der Fall, dann würde er sich auch tagsüber oder nach dem Fressen übergeben. Das letzte mal haben wir einen Mageschutz bekommen. Ein Pulver zum einrühren. Das haben wir morgens und abends vor dem Füttern gegeben. Danach hatten wir wieder eine Weile Ruhe. Aber jetzt geht es wieder los. Wir haben es schon mal mit Ulmenrinde probiert. Das hat auch nicht geholfen. Mein Kleiner ist allgemein ein ängstlicher und unruhiger Hund. Ich habe das Gefühl, dass es momentan schlimmer geworden ist. Es ist auch schon mal passiert, dass er 3 Stunden nach dem Füttern nur Galle erbrochen hat. Das heisst, er muss sein Futter schon verdaut haben, weil neben der Galle keine Futterreste zu sehen waren. Habt ihr Tipps oder Ideen was ich machen kann, damit es dem kleinen Mann wieder besser geht?
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Miri
3. Dez. 18:04
Hallo sowas hatte ich mit meinen auch hatte eine große Blutuntersuchung machen lassen beim Tierarzt die war ganz unauffällig. Meine Tierärztin meinte da es ein Schäferhund ist würde sie mir empfehlen das wir die Werte der Bauchspeicheldrüsen genauer im Labor untersuchen lassen da Schäferhunde oder allgemeine größere Rassen gerne mal Probleme mit der Bauchspeicheldrüsen haben. Habe es kontrollieren lassen und es war die Bauchspeicheldrüsen. Jetzt bekommt er Futterergänzung und Spezial Futter von Vet Conzept und es ist alles wieder ok.
Das gastro intestinal? Seit meine Hündin das wiederholt bekommt(mir hatte niemand gesagt das sie das braucht )habe ich ruhe was Durchfall und Erbrechen angeht. Reicht für die Bauchspeicheldrüse nen Bluttest? Hätte gern Gewissheit.
 
Beitrag-Verfasser
Janina
3. Dez. 18:08
Das gastro intestinal? Seit meine Hündin das wiederholt bekommt(mir hatte niemand gesagt das sie das braucht )habe ich ruhe was Durchfall und Erbrechen angeht. Reicht für die Bauchspeicheldrüse nen Bluttest? Hätte gern Gewissheit.
Ja Bluttest muss gemacht werden Schwerpunkt Bauchspeicheldrüse das Gastro intestinal ist von Royal Canin hatte meiner auch da wurden die Symptome auch besser aber die Werte gingen nicht richtig runter seitdem ich bei Vet Conzept bestelle und füttere sind seine Werte wieder im grünen Bereich
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Miri
3. Dez. 18:12
Ja Bluttest muss gemacht werden Schwerpunkt Bauchspeicheldrüse das Gastro intestinal ist von Royal Canin hatte meiner auch da wurden die Symptome auch besser aber die Werte gingen nicht richtig runter seitdem ich bei Vet Conzept bestelle und füttere sind seine Werte wieder im grünen Bereich
Ah, ok Danke. Ich hab das gastro intestinal von vet concept. Ich find die produkte super.
 
Beitrag-Verfasser
Janina
3. Dez. 18:15
Ah, ok Danke. Ich hab das gastro intestinal von vet concept. Ich find die produkte super.
Meinen Sie vielleicht Dog intestinal dann bekommt meiner das selbe. Das gastro kenne ich nur von Royal Canin. Falls Anzeichen für Bauchspeicheldrüsen bestehen besser einmal zu Blutuntersuchungen. Es kann sein das noch Enzyme gefüttert werden müssen. Meiner nimmt die jetzt seit 4 Jahren. Bei Ihn ist es Chronisch.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Miri
3. Dez. 18:24
Meinen Sie vielleicht Dog intestinal dann bekommt meiner das selbe. Das gastro kenne ich nur von Royal Canin. Falls Anzeichen für Bauchspeicheldrüsen bestehen besser einmal zu Blutuntersuchungen. Es kann sein das noch Enzyme gefüttert werden müssen. Meiner nimmt die jetzt seit 4 Jahren. Bei Ihn ist es Chronisch.
Ja, genau das füttern wir auch. Hm... ich denke da brauchen wir weitere Untersuchungen. Die Vorbesitzer haben halt einfach das Futter gegeben ohne nach der Ursache zu schaun.
 
Beitrag-Verfasser
Dogorama-Mitglied
3. Dez. 19:35
DJ hatte vor einiger Zeit einen Magen/Darminfekt und sein Magen ist noch nicht 100%in Ordnung. Ca. 1x in der Woche fängt er nachts auch an mit schmatzen, Schluckauf, wird unruhig und will in den Garten( Gras fressen). Beim letzten Mal habe ich ihm eine Handvoll Trofu gegeben und er hat sich beruhigt und ist wieder eingeschlafen ( sonst wird er gebarft). Außerdem wärme ich sein Futter kurz in der Mikrowelle an und ich mische Kräuter und Heilerde unters Futter. Bisher scheint dieses zu helfen ( Medi's vom TA nimmt er nicht, lieber frisst er garnicht).
 
Beitrag-Verfasser-Bild
M
6. Jan. 11:29
Haben die Hunde in Verbindung mit der Nahrungsaufnahme erbrochen oder auch nur nachts?
Sie erbrechen dann nur Flüssigkeit also Galle dieses gelbliche, nicht das Futter.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button