Heute habe ich einen Artikel gelesen, er handelt von zunehmend und zuwenigen Tierärzten ! – Gesundheit – Hundeforum von Dogorama – Dogorama App

Home / Forum / Gesundheit / Heute habe ich einen Artikel gelesen, er handelt von zunehmend und zuwenigen Tierärzten !

Verfasser-Bild
C.
Einleitungs-Beitrag
Anzahl der Antworten 9
zuletzt 18. Sept.

Heute habe ich einen Artikel gelesen, er handelt von zunehmend und zuwenigen Tierärzten !

Was hältst du davon, wenn Nacht-Not-Dienste wegfallen, d.h. keine Versorgung deines Tieres mehr nachts möglich ist? Meine Hündin hat Epilepsie, deshalb fände ich das ganz schrecklich für den Fall, dass sie ein Status epileptikus bekäme, hätte ich in der Nacht keine Hilfe!
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ronja
Beliebteste Antwort
4. Sept. 08:17
Genau das ist leider ein Problem bei den Notdiensten. Der Notdienst ist für lebensbedrohliche Notfälle da. Eine beginnende Blasenentzündung kann man mit Entzündungshemmer anbehandeln und in der regulären Sprechzeit genau diagnostizieren. Viele Praxen geben den Notdienst auf, weil er vollkommen überlaufen ist und mit der Personaldecke nicht mehr zu stemmen ist, weil mit geringem Durchfall oder leichtem humpeln direkt angerufen wird und sofort auch komplette Diagnostik erwartet wird. Für solche Fälle ist der Notdienst nicht da. Unstillbare Blutungen, Verdacht auf Morgendrehung, Frakturen, Epilepsie, Kreislaufzusammenbruch etc gehören in den Notdienst. Solche Patienten nehmen gerne Mal mehrere Stunden in Anspruch und müssen SOFORT ausreichend behandelt werden. Natürlich will man die beste Behandlung für sein Tier, aber alles was nicht lebensbedrohlich ist, kann mit der genauen Diagnostik bis zur Sprechzeit warten. In der Regel verdient man sogar weniger damit, wenn es in der Sprechzeit gemacht wird, als wenn man es im Notdienst macht.
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button
Beitrag-Verfasser-Bild
Sarah
10. Aug. 20:21
Größtenteils ist der Tierärztemangel in der Behandlung von Großtieren bzw. Nutztieren, Kleintierärzte sind noch recht häufig. Das Problem, weshalb viele Praxen keinen Notdienst machen können ist sehr häufig Personalmangel: Es fehlt oft an Tiermedizinischen Fachangestellten (die Bezahlung ist schlecht, die Arbeit physisch und psychisch belastend, sodass viele entweder ein Studium anstreben oder eine Umschulung machen). Ich würde es begrüßen, wenn die Regierung (ähnlich wie im Humanbereich) eine Landtierarztquote einführen würde. Auf die Dauer mauern wir uns sonst selber ein.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
C.
23. Aug. 23:09
Ja, das ist kein einfaches Thema! Ich kenne den Verdienst in den Kreisen nicht aber mit Notdiensten lässt sich zwar gut Geld verdienen aber es braucht dazu ein entsprechendes Equipment, das nicht jeder Tierarzt besitzt. Ich bekam zu hören, dass nicht jeder Tierarzt ein Ultraschall Gerät besitzt und das fand ich merkwürdig, war ich doch der Meinung, dass es Standard mässig vorhanden sei. Fehlanzeige! 🤗🤗 Danke für deinen Beitrag
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Sarah
24. Aug. 06:51
Ja, das ist kein einfaches Thema! Ich kenne den Verdienst in den Kreisen nicht aber mit Notdiensten lässt sich zwar gut Geld verdienen aber es braucht dazu ein entsprechendes Equipment, das nicht jeder Tierarzt besitzt. Ich bekam zu hören, dass nicht jeder Tierarzt ein Ultraschall Gerät besitzt und das fand ich merkwürdig, war ich doch der Meinung, dass es Standard mässig vorhanden sei. Fehlanzeige! 🤗🤗 Danke für deinen Beitrag
Im Verhältnis zu den Arbeitsstunden ist der Verdienst ein Witz (natürlich gibt es Unterschiede zwischen Nord-Süd und Ost-West und der Frage, wie lange man schon praktiziert, ob man Fachtierarzt oder nicht ist, ob du eine eigene Praxis hast oder angestellt bist, etc.). Direkt frisch von der Uni bist du mit 2000 bis 2500 Euro brutto dabei (bei Kleintieren, Großtierärzte verdienen etwa 2850 Euro brutto). Als angestellter Tierarzt hast du später zwischen 3300 und 3800 Euro brutto pro Monat (je nach Ort und Einrichtung). Quelle: https://www.medi-karriere.de/medizinische-berufe/tierarzt-gehalt/
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Stephanie
24. Aug. 08:32
Hallo. Ich finde das teilweise sehr beängstigend!! Hier im Ruhrgebiet gibt es zwar einige gut erreichbare Kliniken, diese haben aber teilweise Aufnahme Stopp! Oder man hat einen echten Notfall und muss trotzdem Stunden warten weil gerade operiert wird und wirklich kein Arzt Zeit hat! Ich hoffe das uns das erspart bleibt mit einem todkranken Hund beim Arzt zu sitzen und trotzdem keine Hilfe zu bekommen. Auch bei den Pferden wird es mittlerweile sehr kritisch! Das möchte ich auch nicht erleben wenn z.b. koliker nicht behandelt werden können weil gerade keine Ärzte in der Nähe Zeit haben! Über dieses Thema mache ich mir sehr große Sorgen, da wir schon oft Notfälle hatten! Normale Tierärzte machen hier im Umkreis schon lange keine Nachtdienste mehr, da es einfach nicht finanzierbar ist! Wirklich traurig! Liebe Grüße stephanie und Linus
 
Beitrag-Verfasser-Bild
C.
3. Sept. 22:26
Hallo. Ich finde das teilweise sehr beängstigend!! Hier im Ruhrgebiet gibt es zwar einige gut erreichbare Kliniken, diese haben aber teilweise Aufnahme Stopp! Oder man hat einen echten Notfall und muss trotzdem Stunden warten weil gerade operiert wird und wirklich kein Arzt Zeit hat! Ich hoffe das uns das erspart bleibt mit einem todkranken Hund beim Arzt zu sitzen und trotzdem keine Hilfe zu bekommen. Auch bei den Pferden wird es mittlerweile sehr kritisch! Das möchte ich auch nicht erleben wenn z.b. koliker nicht behandelt werden können weil gerade keine Ärzte in der Nähe Zeit haben! Über dieses Thema mache ich mir sehr große Sorgen, da wir schon oft Notfälle hatten! Normale Tierärzte machen hier im Umkreis schon lange keine Nachtdienste mehr, da es einfach nicht finanzierbar ist! Wirklich traurig! Liebe Grüße stephanie und Linus
Das kann ich gut nachvollziehen weil meine Hündin Epilepsie hat. Meine Angst wenn sie mal nicht mehr aus dem Krampf heraus käme und dann hätte kein Tierarzt greifbar, ist seit 1 Jahr sehr präsent 😥
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Anja
3. Sept. 22:45
Hallo. Ich finde das teilweise sehr beängstigend!! Hier im Ruhrgebiet gibt es zwar einige gut erreichbare Kliniken, diese haben aber teilweise Aufnahme Stopp! Oder man hat einen echten Notfall und muss trotzdem Stunden warten weil gerade operiert wird und wirklich kein Arzt Zeit hat! Ich hoffe das uns das erspart bleibt mit einem todkranken Hund beim Arzt zu sitzen und trotzdem keine Hilfe zu bekommen. Auch bei den Pferden wird es mittlerweile sehr kritisch! Das möchte ich auch nicht erleben wenn z.b. koliker nicht behandelt werden können weil gerade keine Ärzte in der Nähe Zeit haben! Über dieses Thema mache ich mir sehr große Sorgen, da wir schon oft Notfälle hatten! Normale Tierärzte machen hier im Umkreis schon lange keine Nachtdienste mehr, da es einfach nicht finanzierbar ist! Wirklich traurig! Liebe Grüße stephanie und Linus
Hier bei uns in Mittelsachsen ist es genauso schlimm. Ich hatte das Problem mit Diesel 🐶 War Wochenende, kein Tierarzt zu erreichen. Tierklinik keine Chance u. wenn dann mit Termin, was ich absolut identisch finde 😖 Was nützt der Termin bei Notfall 👎 Wir haben zu guter letzt eine Klinik gefunden, 1,5 Std. entfernt 😏 Was machen diejenigen, die keinen fahrbaren Untersatz haben? Vor kurzem kam im Radio eine Sendung über das Thema u. da wurde gesagt, das es noch schlimmer wird mit den Tierärzten u. Kliniken u. das man sich darauf einstellen soll, das es viele Tiere die eine Notbehandlung brauchen es bis zum nächsten Tierarzt o. Klinik wegen Wartezeit o. Entfernung nicht schaffen werden. 😪 Ich finde es ganz schlimm, was hier in Deutschland mittlerweile passiert ist 😭
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Jessica
3. Sept. 23:36
Ja, das ist kein einfaches Thema! Ich kenne den Verdienst in den Kreisen nicht aber mit Notdiensten lässt sich zwar gut Geld verdienen aber es braucht dazu ein entsprechendes Equipment, das nicht jeder Tierarzt besitzt. Ich bekam zu hören, dass nicht jeder Tierarzt ein Ultraschall Gerät besitzt und das fand ich merkwürdig, war ich doch der Meinung, dass es Standard mässig vorhanden sei. Fehlanzeige! 🤗🤗 Danke für deinen Beitrag
Ich hab die Erfahrung gemacht das ein Tierarzt das Ultraschalgerät obwohl vorhanden am Sonntag nicht einsetzten wollte um am Montag normal ab zu kassieren. 😳 Ich hab 50 Euro Notdienst bezahlt, Nora hat eine "vitaminspritze" bekommen und ich sollte Montag wieder kommen. Mir geht es nicht um Geld ich hätte auch das doppelte gezahlt. Montag bin ich zum Haustierarzt! Mein Verdacht auf eine beginnende Blasenentzündung hat sich bestätigt. Die Notdienst bei mir in der Region kann man zum Großteil alle samt in die Tonne drücken. Wenn ich einen brauch schau ich nun einen Landkreis weiter.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
Ronja
4. Sept. 08:17
Genau das ist leider ein Problem bei den Notdiensten. Der Notdienst ist für lebensbedrohliche Notfälle da. Eine beginnende Blasenentzündung kann man mit Entzündungshemmer anbehandeln und in der regulären Sprechzeit genau diagnostizieren. Viele Praxen geben den Notdienst auf, weil er vollkommen überlaufen ist und mit der Personaldecke nicht mehr zu stemmen ist, weil mit geringem Durchfall oder leichtem humpeln direkt angerufen wird und sofort auch komplette Diagnostik erwartet wird. Für solche Fälle ist der Notdienst nicht da. Unstillbare Blutungen, Verdacht auf Morgendrehung, Frakturen, Epilepsie, Kreislaufzusammenbruch etc gehören in den Notdienst. Solche Patienten nehmen gerne Mal mehrere Stunden in Anspruch und müssen SOFORT ausreichend behandelt werden. Natürlich will man die beste Behandlung für sein Tier, aber alles was nicht lebensbedrohlich ist, kann mit der genauen Diagnostik bis zur Sprechzeit warten. In der Regel verdient man sogar weniger damit, wenn es in der Sprechzeit gemacht wird, als wenn man es im Notdienst macht.
 
Beitrag-Verfasser-Bild
C.
18. Sept. 15:29
Hier bei uns in Mittelsachsen ist es genauso schlimm. Ich hatte das Problem mit Diesel 🐶 War Wochenende, kein Tierarzt zu erreichen. Tierklinik keine Chance u. wenn dann mit Termin, was ich absolut identisch finde 😖 Was nützt der Termin bei Notfall 👎 Wir haben zu guter letzt eine Klinik gefunden, 1,5 Std. entfernt 😏 Was machen diejenigen, die keinen fahrbaren Untersatz haben? Vor kurzem kam im Radio eine Sendung über das Thema u. da wurde gesagt, das es noch schlimmer wird mit den Tierärzten u. Kliniken u. das man sich darauf einstellen soll, das es viele Tiere die eine Notbehandlung brauchen es bis zum nächsten Tierarzt o. Klinik wegen Wartezeit o. Entfernung nicht schaffen werden. 😪 Ich finde es ganz schlimm, was hier in Deutschland mittlerweile passiert ist 😭
Oh ja, die Befürchtung das es schlimmer kommen kann habe ich auch. Das wird uns allen noch Schmerzen bereiten und unseren Tieren erst recht! Klar kann der Not erst mal 50 € verlangen und dann geht es los mit der Behandlung. Wenn man bedenkt wie viele, die Notsprechstunde mit banalen Erkrankungen. Bisher habe ich die Notsprechstunde in der Klinik sonntags nur 1x benötigt. Gleich bei der Anmeldung wurde uns gesagt, es dauere bis zu 6 Std und man gab uns die Liste mit anderen TA, wenn wir uns dahin wenden wollten. Arbeit hatten sie mehr als genug ... 🤗
 

Du willst mitreden?

Lade dir Dogorama kostenlos im App Store oder Play Store herunter und schon kann es losgehen!
Playstore-Button Appstore-Button