Home Forum Erziehung & Training AN ALLE TUT NIX HUNDEBESITZER
K.
K.
2021-04-04T15:42:34.872Z
Einleitungs-Beitrag
950

AN ALLE TUT NIX HUNDEBESITZER

Ich muss jetzt einfach mal Dampf ablassen. Wer das nicht ertragen kann. Bitte einfach Beitrag ignorieren. Ich lebe in München und treffe tagtäglich auf so viele rücksichtslose Hundebesitzer. Ich habe einen angstaggressiven Hund, der eine große Individualdistanz hat und es einfach nicht erträgt, wenn Fremdhunde auf ihn zu gerannt kommen. Wir haben durch die Leinenführigkeit schon viel erreichen können und oft habe ich das Gefühl, dass wir auf einem guten Weg sind. Er nimmt meinen Schutz meistens an. ABER es gibt Situationen, die ich leider nicht beeinflussen kann und uns im Training wieder zurückwerfen und das sind: Uneinsichtige, respektlose, rücksichtslose Hundebesitzer !!! Ich verstehe das nicht. Wieso ist das in unserer Gesellschaft so normalisiert, dass man ungefragt seinen Hund zu anderen Hunden, die an der Leine sind, laufen lässt? Was sind die Beweggründe? Lauft ihr in eurer Freizeit auch einfach zu anderen Menschen mit 100 km/h und packt denen an den Arsch? Ich bin dann meistens sogar so, dass ich rufe: Wir wollen keinen Kontakt, bitte! Können sie ihren Hund bitte nicht zu uns lassen? Aber die meisten Menschen interessiert das gar nicht. Sie zeigen einfach keine Reaktion, werden sogar beleidigend, wenn ich ihren Hund blocke oder sie zur Rede stelle. Also liebe Hundebesitzer, wieso macht ihr das? Wieso lasst ihr eure Hunde in einen (angeleinten!) Hund rein laufen? Für euch sind das Momente, über die ihr nicht mehr nachdenkt. Aber für ein anderes Hund-Mensch -Team bedeutet das wochenlange Aufarbeitung und ein rießen Rückschritt im Training. Bricht euch ein Zacken von der Krone ab, wenn man einfach mal mehr Rücksicht nimmt und die Grenzen anderer Menschen beachtet? Wenn mir jetzt jemand kommt mit: aber das braucht ein Hund für die „SoZialiSiErunG“. Nein braucht er nicht. Mein Hund hat Hundefreunde, mit denen wir regelmäßig spazieren gehen. Er braucht keine Fremdhunde, vor denen er aufgrund schlechter Erfahrungen angst hat. Wenn ich mir eine Sache wünsche, dann dass ich mit diesem Beitrag vielleicht auch nur eine Person zum Nachdenken angeregt habe. An alle die sich jetzt angegriffen fühlen. Mir egal. Euch möchte ich niemals begegnen. An alle anderen: Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht oder habe ich einfach nur Pech? Nachtrag: 1. Hier ein sehr informativer und sinnvoller Beitrag zum Thema Rückruf. Danke Fabian! https://dogorama.app/de-de/forum/Erziehung_Training/Der_Rueckruf_-_eine_Herzensangelegenheit-jriJjxaE7LkJ8lpLqaNm/ 2. Die Gelbe Schleife wurde auch sehr oft erwähnt. Super sinnvolle Sache! Hier gibt es mehr Infos dazu: https://www.gulahund.de
AN ALLE TUT NIX HUNDEBESITZER
Yvonne
Yvonne
2021-04-04T15:53:50.264Z
Hallo, ich kann dich voll verstehen. Ich hatte heute auch wieder eine nervige Hundebegegnung, meine ist Leinenaggressiv und braucht auch ein gewisse Distanz zu einigen Hunden. Wir sind schon recht gut im Training. So was ist heute passiert wir sitzen gemütlich auf der Parkbank, Fiene fängt an zu brummeln. Probiere sie umzulenken, stürmt der Hund ohne Leine mit seinem Kumpel auf meine Fiene. Natürlich war sie wieder im gestressten hektischen Modus, kein Entschuldigung vom anderen Besitzer. Verstehe nicht warum es so schwer ist die Hunde anzuleinen, wenn man einen anderen Hund sieht. LG
Julia
Julia
2021-04-04T15:57:52.412Z
Glaub mir, kaum einer wird zugeben das er zu dieser Fraktion Hundehalter gehört. Schade drum 😡
K.
K.
2021-04-04T16:02:10.528Z
Hallo, ich kann dich voll verstehen. Ich hatte heute auch wieder eine nervige Hundebegegnung, meine ist Leinenaggressiv und braucht auch ein gewisse Distanz zu einigen Hunden. Wir sind schon recht gut im Training. So was ist heute passiert wir sitzen gemütlich auf der Parkbank, Fiene fängt an zu brummeln. Probiere sie umzulenken, stürmt der Hund ohne Leine mit seinem Kumpel auf meine Fiene. Natürlich war sie wieder im gestressten hektischen Modus, kein Entschuldigung vom anderen Besitzer. Verstehe nicht warum es so schwer ist die Hunde anzuleinen, wenn man einen anderen Hund sieht. LG
Wahnsinn. Tut mir leid, dass ihr die Erfahrung machen musstet. Ich verstehe das auch nicht. Vor allem denke ich mir oft, das mache ich ja nicht nur, um meinen Hund zu schützen, sondern auch deinen. Meiner würde vermutlich das mit Zähnen regeln, wenn ich ihn lassen würde. Wie geht es dir nach solchen Situationen? Ich bin dann oft noch sehr lange wütend und traurig zugleich.
K.
K.
2021-04-04T16:03:09.416Z
Glaub mir, kaum einer wird zugeben das er zu dieser Fraktion Hundehalter gehört. Schade drum 😡
Ich bin mir nicht mal sicher, ob den meisten das so bewusst ist. Wenn man selber nicht „so einen“ Hund hat, beschäftigt man sich vielleicht auch gar nicht damit.
Ing
Ing
2021-04-04T16:03:42.577Z
Ich schäme mich nicht dafür, hab das bei Kulli auch immer gesagt. 😅 er kommt immer angerast und bremst dann ab. Allerdings leine ich ihn an, wenn angeleinte Hunde unterwegs sind.
Katrin
Katrin
2021-04-04T16:08:58.855Z
Kann dich gut verstehen. Die bekannte mit der ich früher oft zusammen spazieren gegangen bin hat ihren Hund auch immer frei laufen lassen wenn andere Hunde kamen für mich immer stressig da unserer an der Leine bleiben musste und nicht mochte wenn sie angerannt kamen. Man weiß ja nicht wie der andere reagiert. Ihre Aussage war warum sollte der freilaufende Hund deinen angreifen so jemand will alles von hundesprache wissen
K.
K.
2021-04-04T16:09:27.928Z
Ich schäme mich nicht dafür, hab das bei Kulli auch immer gesagt. 😅 er kommt immer angerast und bremst dann ab. Allerdings leine ich ihn an, wenn angeleinte Hunde unterwegs sind.
Wenigstens bremst er ab & lässt sich anleinen. 😂
Yvonne
Yvonne
2021-04-04T16:11:57.797Z
Wahnsinn. Tut mir leid, dass ihr die Erfahrung machen musstet. Ich verstehe das auch nicht. Vor allem denke ich mir oft, das mache ich ja nicht nur, um meinen Hund zu schützen, sondern auch deinen. Meiner würde vermutlich das mit Zähnen regeln, wenn ich ihn lassen würde. Wie geht es dir nach solchen Situationen? Ich bin dann oft noch sehr lange wütend und traurig zugleich.
Heute war ich sehr wütend, da Fiene versucht hat ihn wegzubeißen und ich nicht in der Lage war die Situation zu regeln. Versuche aber so schnell wie es geht wieder runter zu kommen. Aber es fällt manchmal extrem schwer, weil die Hunde auch doppelt zu groß waren wie meine, da schwebt in der Situation häufig die Angst mit das sie schlimm gebissen wird. LG
Steffi
Steffi
2021-04-04T16:20:50.932Z
Ich habe ganz ähnliche Erfahrungen gemacht. Es kommt auch hier immer wieder vor, dass andere Hunde ungefragt angestürmt kommen und mitten in meine 4 angeleinten Hunde preschen. Ich könnte manchmal einfach nur meine Koffer packen und in den Urwald ziehen. Ich habe ebenfalls einen Angsthund darunter und eine nicht sozialisiert Dame die sehr direkt wird, wird sie so überrascht. Aber ganz davon ab müsste es in meinen Augen doch für jeden Menschen logisch sein, dass man einen Hund nicht in ein fremdes angeleintes Rudel spazieren lässt. Was das für ein Knotenchaos gibt, selbst wenn alle Hunde lieb und verträglich sind. Es ist einfach nicht nachvollziehbar.
Ing
Ing
2021-04-04T16:21:56.673Z
Wenigstens bremst er ab & lässt sich anleinen. 😂
Das anleinen passiert nur, wenn der andere angeleint ist. Ansonsten filter ich die Besitzer, ich möchte auch nur das meine Hunde mit souveränen Hunde-Mensch-Team spielt, sonst werde ich selbst unsicher und verschlimmere durch meine Unsicherheit Situationen. Ich persönlich finde, dass Hunderziehung nur funktioniert, wenn der Mensch selbstreflektiert handelt.