🎓 Die Dogorama Wissenswoche

👉 Jetzt KOSTENLOS anmelden
 
Home Blog Spaß drinnen: 10 kreative Beschäftigungsideen für Hunde an Regentagen

Spaß drinnen: 10 kreative Beschäftigungsideen für Hunde an Regentagen

Hey Hundeliebhaber! Kennt ihr das auch? Ihr schaut aus dem Fenster und seht nur Grau, Wolken und Regen. Super Wetter für eine gemütliche Tasse Tee und einen Filmabend, aber was macht man mit dem vierbeinigen Familienmitglied, das Energie für zehn hat? Keine Sorge, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, euren Hund auch an Regentagen zu beschäftigen und ihm ein bisschen Spaß zu bereiten. Hier sind unsere Top 10 kreativen Ideen für Indoor-Aktivitäten mit eurem pelzigen Freund!

Hund mit Kopf auf der Fensterbank schaut auf den Regen draußen.
© Petra Richli

1. Schnüffelspiele mit Handtüchern

Ein einfaches und zugleich effektives Spiel, um die Nase eures Hundes zu trainieren. Versteckt ein paar Leckerlis in einem Handtuch und lasst euren Hund diese erschnüffeln. Ihr könnt das Handtuch auch zu einer Rolle formen oder es in mehrere Lagen falten, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen.

2. Die gute alte Futtersuche

Dieses Spiel ist ein echter Klassiker. Füllt einen Kong oder eine Futterball mit Leckereien und lasst euren Hund damit spielen. Er muss herumrollen, schütteln und beißen, um an die Leckereien zu gelangen. Eine tolle Methode, um seinen Kopf und Körper gleichzeitig zu beschäftigen.

3. Indoor-Agility-Parcours

Wenn ihr etwas mehr Platz habt, könnt ihr eurem Hund einen kleinen Agility-Parcours aufbauen. Verwendet dazu Gegenstände aus dem Haushalt wie Stühle, Kissen oder Kartons. Lasst euren Hund durch Tunnel laufen, über Hindernisse springen und durch Reifen hüpfen. Vergesst nicht, ihn nach jedem erfolgreichen Durchlauf zu belohnen!

4. Zerrspiele

Zerrspiele sind ideal, um überschüssige Energie abzubauen. Nehmt ein robustes Seil oder ein spezielles Zerrspielzeug und lasst euren Hund daran ziehen. Aber Achtung: Dieses Spiel ist nicht für Hunde geeignet, die dazu neigen, aggressiv zu werden.

5. Apportieren im Flur

Wenn ihr einen längeren Flur oder eine freie Fläche habt, könnt ihr auch drinnen Apportieren spielen. Werft einen Ball oder ein Spielzeug und lasst euren Hund es zurückbringen. Achtet darauf, dass der Boden rutschfest ist, um Verletzungen zu vermeiden.

Hund liegt hinter seinem Ball
© TeamDAF

6. Klickertraining

Regentage sind die perfekte Gelegenheit für ein bisschen Klickertraining. Ihr könnt eurem Hund neue Tricks beibringen oder bereits erlernte festigen. Das Klickertraining ist eine positive Verstärkungsmethode, die für fast alle Hunde geeignet ist.

7. Suchspiele mit Kartons

Stapelt einige Kartons in der Wohnung und versteckt Leckerlis darin. Euer Hund muss nun seine Nase einsetzen, um die Verstecke zu finden. Ihr könnt die Kartons auch übereinanderstapeln oder sie mit Zeitungspapier füllen, um es schwieriger zu machen.

8. Futter-Puzzle

Es gibt spezielle Futter-Puzzle für Hunde, die man mit Trockenfutter oder Leckerlis füllen kann. Der Hund muss die Teile drehen und verschieben, um an die Belohnung zu kommen. Eine tolle Herausforderung für schlaue Fellnasen!

9. Wellness-Tag: Pflege und Entspannung

Wie wäre es mit einem Spa-Tag für euren Vierbeiner? An einem regnerischen Tag habt ihr die perfekte Gelegenheit, die Pflege eures Hundes einmal gründlich anzugehen. Vom Bürsten des Fells, über das Schneiden der Krallen bis hin zur Reinigung der Ohren – nutzt die Zeit für eine Rundum-Pflege. Nicht nur wird euer Hund danach wie ein Star aussehen, sondern viele Hunde finden diese Art der Aufmerksamkeit auch sehr entspannend. Tipp: Verwöhnt euren Hund zwischendurch mit kleinen Leckereien und Streicheleinheiten, damit das Pflegeprogramm zum positiven Erlebnis wird!

Krallen schneiden beim Hund Nahaufnahme
© Anna-av

10. Tricktraining mit einem Target Stick

Wenn euer Hund die Basics wie Sitz, Platz und Pfote schon beherrscht, könnt ihr das Training auf die nächste Ebene heben. Mit einem Target Stick könnt ihr komplexere Tricks und Bewegungen üben. Der Stick dient als verlängerter Zeigefinger, den euer Hund mit seiner Nase oder Pfote berühren soll. Ihr könnt ihm so beispielsweise beibringen, durch eure Beine zu laufen oder sich in bestimmten Positionen aufzustellen. Die Möglichkeiten sind endlos und es ist eine fantastische Art, seinen Geist und Körper herauszufordern!

Fazit

Ein Regentag muss nicht gleich Langeweile für euren Hund bedeuten. Mit ein wenig Kreativität könnt ihr zahlreiche spannende Aktivitäten finden, die euch beiden Spaß machen und die Bindung zwischen euch stärken. Probiert ein paar unserer Ideen aus und habt einen tollen Tag mit eurem vierbeinigen Freund!

Also, ran an die Leckerlis und Spielzeuge! Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren der Indoor-Aktivitäten mit eurem pelzigen Freund! 🐾

Jetzt ist deine Meinung gefragt!

Diskutiere mit der Dogorama-Community über diesen Beitrag und teile deine Meinung mit allen Hundefreunden.

Weitere spannende Themen

Software für Hundedienstleister - Kutego, die All-in-One-Lösung für jedes Hundeunternehmen

Software für Hundedienstleister - Kutego, die All-in-One-Lösung für jedes Hundeunternehmen

Kennst du das? Du bist Hundetrainer und hältst gerade eine Trainingsstunde ab. Der Gruppe erklärst du gerade, wie Hunde untereinander kommunizieren un...

Zum Beitrag
Der ultimative Futter-Ratgeber: Finde das perfekte Futter für deinen Vierbeiner!

Der ultimative Futter-Ratgeber: Finde das perfekte Futter für deinen Vierbeiner!

Welches Hundefutter ist das richtige für meinen Hund? Worauf kann ich achten und was zeugt von guter Qualität? Zugeben: es ist nicht ganz leicht, ein ...

Zum Beitrag
Ist selbstgemachte Hundenahrung gefährlich? Zu geringe Knochendichte aufgrund von Nährstoffmangel bei Hunden

Ist selbstgemachte Hundenahrung gefährlich? Zu geringe Knochendichte aufgrund von Nährstoffmangel bei Hunden

Warum selbstgemachte Futterrationen für Hunde nicht der Goldstandard sind, erfährst du in diesem Blogartikel. Drei Hunde, die eine selbst zusammengest...

Zum Beitrag