🎓 Die Dogorama Wissenswoche

👉 Jetzt KOSTENLOS anmelden
 
Home Blog Der Hundeführerschein soll kommen - was das für dich bedeutet

Der Hundeführerschein soll kommen - was das für dich bedeutet

Der Hundeführerschein soll Pflicht in Baden-Württemberg werden: Was Hundehalter:innen wissen müssen

Hey, liebe Hundebesitzer:innen! Es gibt eine wichtige Neuigkeit, die besonders für euch in Baden-Württemberg interessant ist: Der Hundeführerschein soll bald Pflicht werden. Aber keine Sorge, wir haben alle Infos für euch zusammengestellt, damit ihr genau wisst, was auf euch zukommt.

Was ist der Hundeführerschein überhaupt?

Oftmals kommt es zur Verwechslung zwischen den Begriffen "Sachkundenachweis" und "Hundeführerschein". Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass diese zwei Ausdrücke unterschiedliche Dinge beschreiben.

Der behördliche Sachkundenachweis: In Deutschland wird der behördliche Sachkundenachweis für die Haltung bestimmter Hunde benötigt. Dies betrifft vor allem Hunde, die auf der Liste gefährlicher Rassen stehen, wie beispielsweise Bullterrier. Wenn ein Hund aggressives Verhalten zeigt, kann ebenfalls ein Sachkundenachweis erforderlich sein. Dieser Nachweis, zusammen mit einem Wesenstest, muss dem Ordnungsamt vorgelegt werden, und es können je nach Wohnort zusätzliche Anforderungen, wie eine Maulkorbpflicht, bestehen.

Der freiwillige Sachkundenachweis: In Deutschland besteht auch die Möglichkeit, einen freiwilligen Sachkundenachweis zu erlangen. Im Unterschied zum Hundeführerschein beschränkt sich dieser Nachweis auf eine theoretische Prüfung.

Die Begleithundeprüfung: Die Begleithundeprüfung dient dazu, den Gehorsam und die Sozialverträglichkeit eines Hundes zu belegen. Diese Prüfung, bestehend aus theoretischen und praktischen Teilen, ist oft eine Bedingung für die Teilnahme an Hundesportturnieren.

Der Hundeführerschein Im Gegensatz zum amtlichen Sachkundenachweis ist der Hundeführerschein meist eine freiwillige Leistung. Hierbei wird die allgemeine Alltagstauglichkeit des Hundes bewertet. Die Prüfung für den Hundeführerschein beinhaltet sowohl theoretische als auch praktische Teile und wird nicht von einer Behörde, sondern meist von einer Hundeschule oder einem ähnlichen Anbieter abgenommen.

Hund an der Leine
© alexei_tm

Was bedeutet der verpflichtende Hundeführerschein?

Ab 2026 soll in Baden-Württemberg der verpflichtende Sachkundenachweis für Hundehalter:innen eingeführt werden. Diese Regelung orientiert sich am Vorbild von Niedersachsen.

Wer muss den Hundeführerschein machen und wann?

Jeder Hund, der mindestens ein Jahr alt ist, soll den Schein machen. Für euch als Halter:innen gibt es keine Altersgrenze, aber empfohlen wird, mindestens 14 Jahre alt zu sein.

Wie läuft die Prüfung ab?

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen Teil mit einem Fragebogen und einem praktischen Teil, der in drei Schwierigkeitsstufen gegliedert ist. Verpflichtend soll hier die einfachste Stufe, nämlich Stufe 1, sein.

Kann ein Hund mit mehreren Halter:innen den Schein machen?

Ja, das geht. Allerdings wird die Prüfung immer individuell absolviert. So können mehrere Personen mit demselben Hund den Hundeführerschein nacheinander machen.

Wo und wie kann der Schein erworben werden?

Es gibt keine einheitliche Regelung, wo ihr den Schein machen könnt. In der Regel arbeiten örtliche Hundeschulen mit verschiedenen Verbänden zusammen. Die Hundeschule deines Vertrauens kann dir hier sicher genaue Hinweise geben.

Für den Theorie-Teil kannst du in der Dogorama App üben. Mit dem Martin Rütter DOGS Hundeführerschein weist du nach, dass du in der Lage bist, deinen Hund artgerecht zu behandeln und so zu führen, dass du ihn jederzeit unter Kontrolle hast und von diesem keine Belästigungen oder Gefahren in der Öffentlichkeit ausgehen.

Hast du die Testprüfung bestanden, erhältst du das „Dogorama-Hundeführerschein“-Zertifikat , das du dir herunterladen, ausdrucken oder virtuell mit deinen Hundefreunden teilen kannst. Um den vollständigen DOGS Hundeführerschein inklusive Theorie- und Praxisprüfung zu absolvieren, empfehlen wir dir nach Abschluss der Testprüfung direkt die nächstgelegene DOGS Hundeschule.

Beachte, dass eine allgemeine Anerkennung des DOGS Hundeführerscheins durch die Bundesländer derzeit nicht vorliegt. Die Anerkennung kann von Gemeinde zu Gemeinde variieren.

Lektionen des Theorie-Teils

Das kostenlose Training bei Dogorama beinhaltet alle Inhalte aus dem Theorieteil des DOGS Hundeführerscheins.

Zu jedem Sachgebiet gibt es zwischen 30 und 40 Fragen, die du richtig beantworten musst, um schließlich die Testprüfung freizuschalten.

  • Entwicklungsgeschichte des Hundes und rassespezifische Eigenschaften
  • Hundezucht und Welpen
  • Junghundezeit und Pubertät
  • Lernverhalten, Erziehung, Ausbildung und Training
  • Ernährung und Pflege
  • Gesundheit
  • Körpersprache und Kommunikation, Aggression, Angst und Jagdverhalten
  • Alltag und Verhalten Mensch inklusive gesetzliche Vorgaben

Warum ist ein Hundeführerschein sinnvoll?

Der Hundeführerschein zielt darauf ab, sicherzustellen, dass du mit deinem vierbeinigen Freund in alltäglichen Situationen verantwortungsbewusst umgehen kannst, ohne andere Menschen oder Tiere zu gefährden.

Um dies zu beweisen, musst du während der theoretischen Prüfung deine Kenntnisse über gesetzliche Vorschriften sowie die artgerechte Haltung und das Verhalten von Hunden zeigen.

Die praktische Prüfung hingegen konfrontiert dich und deinen Hund mit realistischen Alltagsszenarien, in denen ihr als Team agieren sollt. Beispiele hierfür sind das Navigieren in belebten Bereichen wie einem Kinderspielplatz oder das Aufeinandertreffen mit anderen Hunden.

Was bedeutet das für euch?

Wenn ihr in Baden-Württemberg lebt, solltet ihr euch bald auf den neuen Hundeführerschein vorbereiten. Dies wird euer Verständnis und eure Beziehung zu eurem Hund stärken. Auch wenn es zunächst wie eine Pflicht erscheint, bietet es eine großartige Gelegenheit, mehr über die Bedürfnisse und das Verhalten eures Vierbeiners zu lernen.

Weitere spannende Themen

Software für Hundedienstleister - Kutego, die All-in-One-Lösung für jedes Hundeunternehmen

Software für Hundedienstleister - Kutego, die All-in-One-Lösung für jedes Hundeunternehmen

Kennst du das? Du bist Hundetrainer und hältst gerade eine Trainingsstunde ab. Der Gruppe erklärst du gerade, wie Hunde untereinander kommunizieren un...

Zum Beitrag
Der ultimative Futter-Ratgeber: Finde das perfekte Futter für deinen Vierbeiner!

Der ultimative Futter-Ratgeber: Finde das perfekte Futter für deinen Vierbeiner!

Welches Hundefutter ist das richtige für meinen Hund? Worauf kann ich achten und was zeugt von guter Qualität? Zugeben: es ist nicht ganz leicht, ein ...

Zum Beitrag
Ist selbstgemachte Hundenahrung gefährlich? Zu geringe Knochendichte aufgrund von Nährstoffmangel bei Hunden

Ist selbstgemachte Hundenahrung gefährlich? Zu geringe Knochendichte aufgrund von Nährstoffmangel bei Hunden

Warum selbstgemachte Futterrationen für Hunde nicht der Goldstandard sind, erfährst du in diesem Blogartikel. Drei Hunde, die eine selbst zusammengest...

Zum Beitrag